Ausgänge zuordnen 2017-11-02T04:03:32+00:00

Allgemeine Informationen

Um den höchstmöglichen Komfort zu erreichen, macht es Sinn, für Räume mit mehreren Heizkreisen auch tatsächlich an jedem einzelnen Rücklauf einen Hülsensensor zu installieren und die tatsächliche Temperatur zu messen. Die Heizschleifen weisen oft unterschiedliche Bedingungen auf.

Beispielsweise:

  • eine Heizschleife ist deutlich länger oder kürzer ist als die andere
  • ein Heizkreis näher verläuft näher an den Außenwänden
  • Möbel oder Teppiche liegen auf

In jedem Fall gibt die betroffene Heizschleife mehr oder weniger Wärme ab und hat somit auch eine andere Rücklauftemperatur.

Um trotzdem eine konstante, ausgeglichene Bodenwärme zu erreichen, misst und berechnet das Smart-Heat-System jeden Heizkreis einzeln. Somit kann beispielsweise der Stellantrieb des ersten Heizkreises im Wohnzimmer bereits früher schließen als der zweite, der noch nicht die angestrebte Temperatur erreicht hat. Dies führt zu einem optimal gleichmäßig ausgeheizten Fußboden.

In der Ausgangszuordnung werden deshalb nicht die Raumsensoren angezeigt, sondern die Rücklaufsensoren. Nur wenn ein Raum komplett ohne Rücklaufsensor betrieben wird, wird der Raumsensor angezeigt.

Gateway-Ausgänge zuordnen

Sobald ein Raum einen Rücklaufsensor zugeteilt bekommen hat, erscheint NUR NOCH dieser Rücklaufsensor in der Auswahl für die Ausgangszuordnung. Raumsensoren kann man hier nur auswählen, wenn es in diesem Raum keinen Rücklaufsensor gibt.

Wenn Sie dennoch mehrere Ausgänge bzw. Stellantriebe mit einem einzigen Sensor betreiben möchten, können Sie diesen mehrfach vergeben, dann erfolgt eine synchrone Steuerung.

Beachten Sie bitte, dass die Auswahl des Sensortyps entscheidend ist für die Ausgangszuordnung! Sofern ein Sensor in der Auswahl fehlt, kontrollieren Sie bitte die Einstellungen des Sensors. In den meisten Fällen ist der Sensortyp nicht ausgewählt oder die Gateway-Zuordnung fehlt.

Ausgänge von Funk-Komponenten zuordnen

Das Funk-Relais und die Funk-Steckdose funktionieren in der selben Art und Weise, wie Gateway-Ausgänge und können ebenfalls entsprechend zugeordnet werden.

Sobald ein Funk-Stick an das System angeschlossen ist, erscheint deshalb in der Ausgangszuordnung in der obersten Zeile die ID-Nummer des Funk-Sticks. Diese Zeile kann durch Klicken ausgeklappt werden. Anschließend können Sie die Zuordnungen vornehmen.