Modul: Wetter 2017-11-02T04:04:52+00:00

Modul Wetter

Die Wetterfunktion verwendet die Wettervorhersage, um steigende und fallende Außentemperaturen mit in die Regelung einzubeziehen. Bei ohnehin ansteigenden Temperaturen wird die Regelung etwas zurückgefahren, so dass ein gegebener Raum nicht überheizt und gleichzeitig Energie gespart wird. Bei fallenden Temperaturen wird die Zieltemperatur in Räumen leicht angehoben, um den Temperaturabfall bereits frühzeitig zu kompensieren. Das spart auch Energie, da sonst nach Eintreten des Temperaturabfalls üblicherweise stark geheizt werden muss, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.

Konfiguration & Verwendung

wetter-hausweit

 

Aktivieren Sie das Modul im Menüpunkt [Konfiguration] -> [Module].

Man kann alle Räume einheitlich über die hausweiten Einstellungen konfigurieren oder jeden Raum einzeln justieren. Letzteres lohnt sich, wenn Räume sehr unterschiedlich auf äußere Einflüsse reagieren. Ein Raum auf der Ostseite eines Hauses kann beispielsweise von der Morgensonne profitieren, reagiert also auf ansteigende Temperaturen anders und zu anderer Zeit als ein Raum auf der Nordseite.

Der Einfluss von steigenden und fallenden Temperaturen kann separat konfiguriert werden. Damit können Präferenzen hinsichtlich Wohnkomfort und Energieeinsparung zum Ausdruck gebracht werden. Über die Stärke des Einflusses, d.h. frühzeitiges Anheben oder Absenken von Zieltemperaturen in Räumen, kann den individuellen Eigenheiten eines Raumes Rechnung getragen werden, also etwa seiner Himmelsrichtung.

Das aktive Wettermodul und der Offsetwert, der sich dadurch ergibt, wird in den Räumen mit einem Blatt-Icon angezeigt:wetter