Heizflächenoptimierung 2017-10-02T12:46:02+00:00

Heizflächenoptimierung

Kurz und knapp

Mit den Parametern des Moduls Heizflächenoptimierung kann die Regelungscharakteristik für Fußbodenheizungen auf annähernd alle denkbaren Gegebenheiten eingestellt werden. Das Modul ermöglicht, auch extrem träge Fußbodenheizungen optimal zu regeln. Auch Sonderanwendungen, wie die Sicherstellung der Mindesttemperatur des Fußbodens, wenn ein Kaminofen im Raum ist, können sehr gut gelöst werden.

Die Defaulteinstellungen sind  für annähernd alle Fußbodenheizungen optimal gewählt. In jedem Fall erreichen Sie durch Aktivierung des Moduls mit den Defaulteinstellungen eine deutliche Verbesserung der Regelqualität. Unsere Empfehlung ist daher, mit den Defaulteinstellungen zu starten und nur bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen.

Der nachfolgende Screenshot zeigt die Defaulteinstellungen:

So stellen Sie die Defaulteinstellungen am einfachsten für alle Räume ein:

Allgemeine Erläuterung und Idee des Moduls

Nachfolgend das Video zum Release von Smart-Heat 5. Das Modul Heizflächenoptimierung wird ab Minute 46:37 erläutert.

zum Video-Tutorial

Parameter

Nachfolgend die einzelnen Parameter des Moduls im Detail erläutert.

Mittelwert-Zeitraum-Außentemperatur

Heizflächentemperatur

Spülintervall

Aktivitätsschwellen

Korrektur der Heizflächentemperatur pro °C Abweichung der aktuellen Raumtemperatur

Anwendungsbeispiele und Empfehlungen

Regelung ohne Raumsensor

Hohe Regelqualität mit Defaulteinstellungen

Screencast coming soon…

Optimale Einstellung der Parameter finden

Screencast coming soon…

Fokus auf Bodentemperatur unabhängig von der Raumtemperatur

Screencast coming soon…

Auskühlen des Fussbodens verhindern bei Kaminofen oder Kachelofen

Erläuterung der Funktionsweise im Live-Betrieb