Sensorenverteiler V2 2017-07-23T23:54:44+00:00

Controme Sensorenverteiler V2.0

Für die von Controme beabsichtigte optimale Regelung der Heiztechnik sind an allen wichtigen Stellen Temperatursensoren erforderlich. Alleine für die Fußbodenheizungsregelung in einem gewöhnlichen Einfamilienhaus sind dabei 30-40 Temperatursensoren üblich (z.B 15 Raumtemperatursensoren, 20-25 Rücklaufsensoren).

Diese Sensoren müssen alle mit dem Controme Gateway verbunden werden. Um das Verklemmen und das Routing der Sensoren auf die Sensorlinien so einfach wie möglich zu machen, wurde der Controme Sensorenverteiler entwickelt. Dieser wird ab 6 Sensoren empfohlen.

Über Steckbrücken und Jumper kann jeder Sensor ganz einfach auf die am Gateway verfügbaren 5 Sensorlinien geroutet werden. Das Routing ist bei Systemen notwendig die mehrere Sensoren auf einer Sensorenlinie haben. Durch das Routing wird hier eine optimale Verteilung der Sensoren auf die Sensorenlinien erzeugt.  In der 2. Generation wurde die Verbindung mehrerer Sensorenverteiler untereinander und die Verbindung des Sensorenverteilers mit dem Controme-Gateway stark vereinfacht. So ist es jetzt möglich, mithilfe von gewöhnlichen Patchkabeln die Verbindungen herzustellen.

Anschluss des Sensorenverteilers über Gateway-Adapterplatine

Die Gateway-Adapterplatine für den Sensorenverteiler routet die 5V-Spannungsversorgung und alle 5 Sensorlinien des Gateways auf 2 RJ45-Buchsen. Somit kann die Anbindung des Sensorenverteilers mithilfe gewöhnlicher Patchkabel erfolgen. Die Patchkabel und die Adapterplatine sind bereits im Lieferumfang enthalten.

Sensoren am Sensorenverteiler anschließen

Der Sensorenverteiler hat

  • Im linken Feld stehen 6 Stk. 3-polige Klemmen zur Verfügung. Dieses Feld ist für den Anschluss von Sensoren, die nicht mit einem vorkonfektionierten Stecker ausgestattet sind vorgesehen (z.B. Raumsensoren).
  • Am mittleren Feld können Rücklaufsensoren mit vorkonfektionierten Steckern angeschlossen werden.
  • Im rechten Feld kann über Steckbrücken festgelegt werden, auf welche der 5 Sensorlinien der jeweilige Sensor geroutet wird.
  • Die Sensoren an die dafür vorgesehenen Anschlussklemmen anschließen. Werksseitig ist die Steckbrücke für die Sensorplätze 1-6 auf die Hauptlinien 4 und 5 gesteckt. Deshalb bitte die ersten beiden Reihen zuerst belegen.
  • Sollten Sensoren nicht übertragen, oder sollte es zu einer Überlastung einer Sensorenlinie kommen, dann muss die Aufteilung über die Jumper geändert werden. Hierzu kann der Jumper des Sensores der nicht überträgt einfach auf eine andere Linien gesetzt werden.

Hinweis: Die. o.g. Anschlussbelegung bezieht sich auf den aktuellen Sensorenverteiler V2.0.

  • Die Anschlussbelegung für den alten Sensorenverteiler V1.0 finden Sie hier. Sie finden die Versionsnummer auf der Leiterplatte des Sensorenverteilers aufgedruckt.
  • Die Anschlussbelegung für den alten Sensorenverteiler V1.1 finden Sie hier. Sie finden die Versionsnummer auf der Leiterplatte des Sensorenverteilers aufgedruckt.

Verbindung mehrerer Sensorenverteiler

 

  • Falls mehrere Sensorenverteiler miteinander verbunden werden sollen, kann dies bequem mit 2 Stk. Cat.7 Patchkabeln erfolgen. Bitte dringend darauf achten, dass es sich um Cat.7 Patchkabel mit Gesamtschirmung UND Adernpaarschirmung handelt.
  • Sofern keine fertig konfektionierten Patchkabel verlegt bzw. eingezogen werden können, muss ein Sensornetzwerk-Verteiler im Heizkreisverteiler installiert werden. Dieser ist im Controme Online Store erhältlich.

Technische Daten

– Betriebs­span­nung: 5VDC 50 hz +/- 10%
– Ein­gänge für Sensoren: 15 (5VDC)
– Span­nungs­ver­sor­gung: erfolgt über das Controme Gateway mit 5VDC
– empfohlen ab 6 anzuschließenden kabelgebundenen Sensoren
– keine zusätzlichen Klemmen notwendig. Jeder Sensor wird einfach mit allen 3 Adern auf die Platine aufgesteckt.
– bei Bedarf können je Klemme 2-3 Sensoren eingeklemmt werden.
– einfachste Verbindung zum Controme Gateway über mitgelieferte Gateway-Adapterplatine und 2 x Cat7-Patchkabel.
– Mon­tage: Hut­schie­nen­mon­tage nach DIN EN 50022,
– Abmes­sun­gen: 123 x 90 x 24mm
– Tei­lungs­ein­hei­ten Schaltschrank: 8 TE (1 TE ent­spricht 1/5 Zoll, also 5,08mm)
– Schutz­art: IP30
– Schutz­klasse: II
– Umge­bungs­tem­pe­ra­tur: 0 … +50°C