Zusätzliche Wärmequelle / Kaminofen

Das Modul funktioniert in Zusammenarbeit mit dem Modul Heizflächenoptimierung. Wenn die Einschaltbedingungen erfüllt sind, aktiviert das Modul den Auskühlschutz für die Fußbodenheizung. Smart-Heat-OS kontrolliert dann zyklisch die Fußbodentemperatur und ggfs. etwas wärmt den Fußboden ggfs. etwas vor.

Plugin aktivieren

  1. Auf der Konfigurationsseite auf Modul „Kaminofen / zusätzliche Wärmequelle“ klicken.
  2. Im Footer auf „anlegen“ klicken.
  3. Das Modul erscheint anschließend auf der Seite /config als aktiviertes Modul.

Das Modul wurde so flexibel wie möglich konzipiert. Dadurch sind auch mehrere unabhängige Räume mit Kaminöfen in einem Gebäude parametrierbar. Jede Regelungsanpassung wird separat in nachfolgendem Interface angelegt.

Parameter

„Differenztemperatur für Aktivierung“

Im Feld „Differenztemperatur für Aktivierung“ können Sie den notwendigen Temperaturunterschied zwischen Raumtemperatursensor und Kaminofen-Sensor eingeben, der notwendig ist, damit die Regelungsanpassung aktiv wird.

„Differenztemperatur für Deaktivierung“

Die Regelungsanpassung bleibt aktiv, bis die „Differenztemperatur für Deaktivierung“ unterschritten wird. Das bedeutet, dass der Temperaturunterschied zwischen Raumtemperatursensor und Kaminofensensor den im Feld „Differenztemperatur für Deaktivierung“ festgelegten Wert unterschreiten muss, damit die Regelungsanpassung wieder deaktiviert wird.

Auf der Haup-Konfigurationsseite werden alle angelegten Regelungsanpassungen aufgelistet.

Anzeige in Raumseite

Sobald eine Regelungsanpassung konfiguriert wurde, erscheint in der Raumseite der ausgewählten Räume, das Segment „Kaminofen Regelungsanpassung“. Das Segment zeigt die konfigurierte Differenztemperatur und ob die Regelungsanpassung aktiv ist.